Karikaturengarten (Brunn am Wald, Waldviertel)

Ein schöner Park mit Trockensteinmauern

Der Karikaturengarten liegt in der kleinen Ortschaft Brunn am Wald - direkt neben einem Gasthof. Gegenüber befindet sich das Schloss von Brunn am Wald aus dem 12. Jahrhundert, das sich im Privatbesitz befindet und zur Zeit renoviert wird.
Der Karikaturengarten präsentiert karikierende Objektkunst aus Stein, Holz, Keramik, Eisen und textilen Hanffiguren - sowie sich ständig ändernde Karikaturen des Künstlers Bruno Haberzettl. Über die Qualität der Skulpturen kann man geteilter Meinung sein. Bis auf wenige Ausnahmen fanden wir die Figuren eher albern als künstlerisch.
Der Garten wurde ursprünglich bereits Mitte des 16. Jahrhunderts angelegt und besteht aus drei großen, durch Trockensteinmauern gestützten, Terrassen. Die Mauern gehören angeblich zu den längsten Trockensteinmauern in Österreich. Ein zentraler Stiegenaufgang führt zu den höheren Terrassen.
Wir fanden die Gartenanlage interessanter als die darin ausgestellten Karikaturen. Vor allem haben uns die Werbeplakate und Plastikbanner gestört, die überall im Garten aufgestellt oder aufgehängt sind (z.B. beim "Schau-Weingarten). Dennoch ist der Park einen Ausflug wert - vor allem, wenn man ihn mit einem Besuch des Künstlergartens in Wiezen verbindet, der nicht weit entfernt liegt.
(GKH, 26. Oktober 2020)
Um die Bilder groß zu sehen, einfach auf die Bilder klicken!